Dagmar Goller

Dagmar Goller fand ihre Berufung über den Jugendclub der Städtischen Bühnen Regensburg und studierte in Folge Theaterwissenschaft und Musical. Später absolvierte sie u.a. noch Aufbaukurse in klassischem Gesang, Figurenspiel und Camera Acting.

Schon während ihrer Ausbildung in Wien spielte sie überzeugend Hauptrollen, für die sie eigentlich viel zu jung war: Frl. Schneider in „Cabaret“, Sheila in „A Chorus Line“, die Hexe in „Into the Woods“ und Erzherzogin Sophie in „Sisi“, um nur einige zu nennen.

Der Aufführungsradius ihrer vielfältigen Engagements liegt weit über 5000km, diese Strecke hat sie in Tourbussen verschiedener fahrender (Musik-)Theaterensembles jedoch auch mehrfach auf österreichischen Autobahnen zurückgelegt. 2020 war insofern wenigstens positiv für die persönliche CO²-Bilanz.

Zu den bedeutendsten Bühnen ihrer Karriere zählen das Münchner Prinzregententheater, sowie in Wien das Etablissement Ronacher und das Theater in der Josefstadt. Sehr verbunden blieb sie über die Jahre aber vor allem dem Linzer Theater in der Innenstadt, dem Wiener Theater-Center Forum und dem MoKi Theater für Kinder, dem sie künftig als künstlerische Leitung tatkräftig aus dem verordneten Tiefschlaf helfen will.

Die Rolle der alternden Diva "Zézette" in "Hier sind sie richtig" versteht sie als Hommage an insbesondere Joséphine Baker - wie überhaupt die selbstbestimmten Frauen ihrer jeweiligen Zeit, die unkonventionelle Wege fanden, ihre Vision eines freien, gleichberechtigten Miteinanders zu verwirklichen.



Wunderbare Website von Dagmar Goller: www.dagmargoller.com