Aleksander Fahrner

 

ist in Deutschland bei München aufgewachsen und bringt nordische Wurzeln aus Finnland mit.

Im Sommer 2019 schloss er seine dreijährige Schauspielausbildung zum Theater -und Filmschauspieler auf der Film-Acting School Cologne in Köln ab.

Nach seinem Abschluss zog es ihn nach Wien, wo er neben seinem Schauspielberuf Internationale Betriebswirtschaft auf der Uni Wien studiert. Seit letzten Jahr übernimmt er die Rolle des Vaterseins und lebt mit seiner Familie in Schwechat.

Er freut sich ein Teil des Ensembles in der Komödie „Helden“ von George Shaw zu sein.